Frage zum Modelprojekt 05.07.2018

Scan000405.07.2018 Fax an den Bundesrat
Büro des Ausschusses für Familie und Senioren

05.07.2018 Fax an Europäisches Parlament

Betreff : Modelprojekt ,,Bedarfsanalyse,,- und Planung und Weiterentwicklung des Hilfesystems zur Bekämpfung häuslicher Gewalt in Kooperation mit dem BMFSFJ (2018-2019) – CETS 2010 – Konvention des Europarates zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt Artikel 31 – Sorgerecht, Besuchsrecht und Sicherheit

Analyse :

1) Ich stelle an Sie als politische Verantwortliche die Frage, inwiefern Sie sich in Zukunft für den wirksamen und konsequenten Schutz von Frauen und ihren Kindern vor fortgesetzter Gewalt speziell in Sorge – und Umgangsrechtsverfahren einsetzen werden?

2) Inwiefern plant Berlin die Punkte Artikel 2 Abs.1 bis Artikel 66 umzusetzen, um so Deutschlands Verpflichtungen der UN-Kinderrechtskonvention, aus der UN-Konvention CEDAW und aus der sog. Istanbulkonvention (CETS 210) 02.2018 nachzukommen?

3) Inwiefern unterstützt und nutzt Berlin die Kommunen – Landkreis und Landesregierung nach der Ratifizierung die Förderung des Hilfesystems ( Intervention s – und Koordinierungsstellen, Täterberatungsstellen , Frauen und Kinderschutzeinrichtungen, Fachberatungsstellen um wirksam eine Chancengleichheit durch Bewusstseinsbildung auch juristisch seid Änderung der Familienrechtsreform 2009 FamFG sicherzustellen und umzusetzen?

Antwort des Bundesrates vom 09.07.2018   

Wir bleiben auf Kurs.

Vorstandsmitglied der Familienkammer e.V. Berlin J. Sahr

 

 

Werbung

Ein Gedanke zu „Frage zum Modelprojekt 05.07.2018

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s