Wir machen uns stark

Kleinfamilie als Nährboden für das bürgerlich individualistische Besitzdenken Reproduktionsbereich ist zentraler Ort der ökonomischen psychischen und sexuellen Unterdrückung von Frauen.

Feminismus eine randständige politische Kraft. Für die Mehrheit der Frauen sind Veränderungen  ihrer rechtlichen und tatsächlichen Situation durch die institutionelle Mehrheitspolitik (z.B. Lohngleichheit oder Beseitigung der Diskriminierung Sozialversicherungsrecht im Anschluss an Art. 4.2 BV; private und öffentliche Maßnahmen zur Frauenförderung im Beruf; bessere Vertretung von Frauen in Behörden durchaus  geeignet und  sehr viel bedeutsamer und wichtig.

Aufhebung der hierarchisch-strukturierten Arbeitsteilung,wünschenswert wäre eine volle Integration der Frauen in der Berufswelt abgestimmt auf familienfreundliche Strukturen als auch die gleiche Verantwortung des Mannes für Hausarbeit und Erziehung der Kinder impliziert.Aufhebung der familienfeindlichen Lebensbedingungen und ein Durchbruch zur neuen Familie nach dem Modell einer sozialen Elternschaft.Abbau der Vorurteile bezüglich der Zuständigkeit von Emotionalität, die einseitig den Frauen zugewiesen werden schaffen von Lebensumständen, die nicht mehr in erster Linie auf technisches und wirtschaftswachstum ausgerichtet sind,sondern auf die Entwicklung eines Menschen würdigen DASEINS.Ja zur Vertretung  der Frauen in der öffentlich-politischen Sphäre.

Entlarvung der Herrschaftsbeziehungen in der Politik und Wirtschaft.Ja zur Machtumverteilung und Partizipation auf allen Ebenen für beide Geschlechter. Neudefinition des Rechts, der Arbeit, des Arbeits- und Zeitbegriffs.Änderung des politischen Stils (Emotionalität versus Rationalität). 

Das weibliche Rollenverständnis, welche auf ihre Aufgaben im Hause und auf die Kinderaufzucht festlegte, entsprach echtsspezifischen Funktionszuweisung.Die Familie wurde dem weiblichen Wirken überantwortet und war gleichsam abgekoppelt welche  im politischen und wirtschaftlichen Leben des Bürgertums galten.Diese bildeten einen „Schonraum der Emotionalität in einer sich immer stärker rationalisieren-den Welt“ (Mesmer). Diese Deutung der durch Ehe und Verwandtschaft  gestifteten zwischen den Beziehungen war eine Folge des Zerfalls der ständischen Ordnung.der moderne Verfassungsstaat brachte  eine Spaltung der Lebenswelt in einen öffentlichen und einen privaten Bereich. So wie Familie und Staat als notwendig verschiedene,aber einander ergänzende Institutionen betrachtet wurden so wurden Männer und Frauen als notwendig verschiedene aber einander ergänzende Wesen betrachtet.


Die Frauenunterdrückung als eine Unterdrückung einer sozialen Gruppe durch eine andere, der Frauen durch die Männer erklärt.Allein durch die Aufhebung des kapitalistischen Wirtschaftssystems ist die Unterdrückung noch nicht aufgehoben. Die Diskriminierung der Frau durch die Ausbeutung des kapitalistischen Wirtschaftssystem erklärt warum Fraueninteressen von den autonomen Frauengruppen in die linken Parteien und Gewerkschaften hineingetragen werden.Die Wiederentdeckung und Weiterentwicklung der weiblichen Kultur steht im Zentrum der Tendenz.

 

Autor / Verfasser dieses Beitrages :J.Sahr  12670817_1077735818914296_5341847903921263767_n

Werbung

Ein Gedanke zu „Wir machen uns stark

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s